3 gegen 3 (Kleinfeld)

 

3 gegen 3 (Kleinfeld)

  • hat der Gegner den Ball, sollte sich unser Steller 2 oder 3 Schritte vom Netz lösen, um das Feld aufzufüllen. Trotzdem sollte sich der Steller aus der Annahme raushalten und nur in Ausnahmefällen (Netzroller oder ganz kurze Angaben) an den ersten Ball gehen  
  • wenn der Fall eintritt, dass der Steller den ersten Ball bekommt, muss man sich einig sein, wer der Ersatzsteller ist. Ich würde vorschlagen, dass in diesem Fall die Person stellt, die rechts auf dem Feld steht. So ca. 2 oder 3 Meter vom Netz weg.    
  • wenn so abgesprochen, sollten  die beiden Spieler hinten im Feld nie auf einer Höhe stehen
  • nie zu nah am Feldrand stehen. Mit einem Schritt und ausgestreckter Hand sollte man die Bälle erreichen, die noch auf die Linie fallen würden (trotzdem aber immer versuchen den Ball mit beiden Händen zu spielen)
  • Angaben immer in die Mitte des gegnerischen Feldes bringen. Wenn man es kann, dann gezielt auf die schlechteren Spieler
  • erst mal beim eigenen Angriff die Bälle nicht schlagen. Immer versuchen den Ball über das Netz zu pritschen. Es ist erst mal genauer
  • den Gegner im Spiel frühzeitig einschätzen (seine Fähigkeiten), kommen seine Bälle immer knapp übers Netz oder eher weit ins Hinterfeld? Hier muss man entscheiden, wo man am besten steht. Vorne am Netz oder eher hinten im Feld

 

 

Schreibe einen Kommentar